Der hohe Anteil an türkisch-sprachigen Migranten, je nach Bezirk mitunter bis zu 50%, der niedrige Bildungsstand, die mangelnden Sprachkenntnisse sowie kultur-spezifische Krankheitswahrnehmungen bedingen ausländerspezifische Probleme in der Gesundheitsversorgung. Somit wurde am 29.11.1983 die Berliner Gesellschaft Türkischer Mediziner (BGTM) gegründet mit dem Ziel, im Gesundheitsbereich den Integrationsprozess türkischsprachiger Migranten kompetent und kontinuierlich zu begleiten sowie die hiesige Gesellschaft für die Anliegen türkischstämmiger Migranten zu sensibilisieren. Zu unseren Mitgliedern zählen Kliniker, niedergelassene Ärzte/Fachärzte, Zahnärzte, Psychologen, Apotheker, Pflegedienste, Krankenschwestern sowie Medizinstudenten.

Seit unserem Bestehen haben wir zielgerichtet, vernetzend und kooperativ zur Bewältigung der Sorgen und Fragen der türkischsprachigen Migranten beigetragen. Hierzu wurden diverse Projekte initiiert.